🌞 Wir sind ab dem 14.05 wieder für Euch da! 🌞

OFFENER FREITAG jeden 2. und 4. Freitag im Monat ab 19.00 Uhr

Heißt sie genießen bei einem Glas Wein oder ähnlichem im Hofcafe einen schönen Abend.
Kulturelle Angebote z.B  Lesungen, Bilderaustellungen, musikalische Darbietungen,Vorträge…runden das ein oder andere Mal den Abend ab.  

 

 

 Freitag 28.02.2020 ab 19°° Uhr

 
 
Vernissage mit Marianne Buchta
"Das Meer in mir"
 
Schon als Schülerin entdeckte Marianne Buchta ihre Liebe für das Zeichnen, Farben und Formen. Später studierte sie parallel zum Lehramt für Englisch und Theologie, Kunst an der Universität Münster. Während ihres Referendiats nahm sie an Aquarellkursen im Fritz-Hensler-Haus in Dortmund unter der Leitung einer Künstlergruppe teil.
Nach ihrer Pensionierung hatte sie wieder mehr Zeit für die Malerei und besuchte Kurse im Atelier Kuhlenkunst in Hachen bei Dagmar Otte-Wiese. Seit acht Jahren besucht sie das Atelier von Maike Huchtmeier in Menden und hat mit ihr und anderen Künstlerinnen an zahlreichen Ausstellungen teilgenommen. Zuletzt im Herbst 2019, in der märkischen Bank in Menden.
Als Seniortrainerin der Stadt Arnsberg leitet sie ehrenamtlich zahlreiche Malkurse für Interessierte

Um Voranmeldung wird gebeten unter 02933-909580

Eintritt frei

 

 

Rawsome Delight 13.03.2020     ABGESAGT

Finest acoustic secondhand Diamonds

Akustisch und aufs Wesentliche reduziert, präsentieren Jennifer Weng und Eddie Arndt als Duo " Rawsome Delights" unbeschwerte & frische Versionen alter & neuzeitlicher Vintage-Schätze aus Folk, Rock´n Roll, Jazz & Swing.

Das Programm bietet musikalische Leckerbissen von Nancy Sinatra bis Caro Emerald, von Wilson Pickett bis Woody Pines....

Man spürt, dass es nur Songs ins Repertoire finden, die beiden Musikern selbst am Herzen liegen - und die sie sich auf ihre direkte und unkomplizierte Art  zu Eigen machen.

Die Harmonie der beiden ausdrucksstarken Stimmen, die Spielfreude und die augenzwinkernde Leichtigkeit, sowie die charmante und kraftvolle Bühnenpräsenz machen die Auftritte von "Rawsome Delights" zu einem musikalischen Vergnügen.

 

Um Voranmeldung wird gebeten unter 02933-909580

Eintritt frei

 

Freitag 03.04.2020 ab 19°° Uhr

Vernissage mit  Marianne Blome-Drees und Anne Höwer

weitere Infos folgen

 

 

 Freitag 26.06.2020 ab 19°° Uhr

 http://www.edy-edwards.de/dolo/EdyEdwards-hoch-farbe-web.jpg
 
 EDY EDWARDS  Rock & Bluesmusiker

Kurz-Biografie:

1989 in Dortmund geboren, verbrachte Edy seine Kindheit und Jugend im Ruhrgebiet und Teilen von Europa.
Nach der Schulzeit wusste Edy nicht so recht wohin mit sich: Ein paar Jobs, Zivildienst, sich ausprobieren, das Übliche halt. Plötzlich griff er zur Gitarre - ein bis dahin unbeachtetes Geburts-tagsgeschenk aus Kinder-tagen - und fing an, erste Akkorde zu schrammeln.
Als Autodidakt feilte er hartnäckig an seinen musikalischen Fähigkeiten und begann sofort damit, eigene Songs zu schreiben.
Es war für seine Angehörigen nur ein kurzer Schock, als er ihnen mitteilte, dass er seinen Lebensunterhalt mit Musik verdienen will. Seine Begeisterung überzeugte schnell und Edy's Mutter sagte einen für ihn entscheidenden Satz: "Wenn du Musik machen willst, geh raus und zeig dich den Leuten." Bald schon folgten erste Gigs in den Kneipen und Clubs der Umgebung.
Damals noch im Singer/Songwriter- und Pop-Fahrwasser unterwegs, wurde seine erste EP "1989" im Herbst 2011 bei ‚Retter des Rock Records’ veröffentlicht.
Nachdem Edy über einhundert mal die Bühnen der Republik unsicher gemacht hatte, folgte die EP „Ruhrpott-Poesie“. Hier zeichnet sich bereits deutlich die musikalische Ausrichtung auf Rock und Hard Blues ab.
Die EP enthält auch gesprochenes Wort von Michael Meyer, dem Autoren von “Piss-Pott – Das Leben ist (k)ein Kinderspiel”. Die Idee zur gemeinsamen Veröffentlichung entstand aus einem Theaterstück von Michael Meyer, das Edy musikalisch begleitet hatte.
Nach dem beachtlichen Erfolg der ersten beiden Veröffentlichungen und wiederum einer Tonne Gigs später, ging es abermals ins Studio. Gemeinsam mit seinem Produzenten Hans Christian Becker (zeitgeist Tonstudio) entwickelte Edy mit Elementen aus Rock, Hard Blues und einer wohldosierten Vintage-Attitüde einen komplett eigenen Stil und Sound.
Das Debüt-Album "Medienapplaus" erschienam 24.03.2016, das Folgealbum "Kauf" am 22.02.2019 veröffentlicht werde. Die Single-Auskopplung "Feigling sucht Liebe" wurde am 05.10.2018 (m2music) veröffentlicht.
Seine markante, charakterstarke Stimme und sein unkonventionelles und treibendes Gitarrenspiel ergänzen sich perfekt.
Ob alleine akustisch - als Trio oder Quartett elektrisch - es knallt sowohl Live, als auch auf Platte.
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! / 28.01.19

 

Um Voranmeldung wird gebeten unter 02933-909580

Eintritt frei

 

Freitag 10.07.2020 ab 19°° Uhr

https://www.wichern.net/fileadmin/kalenderbilder/wichern493.jpg

Dieter Fender   SingerSongwriter

Meine erste Gitarre war geliehen. Eine Wandergitarre mit sechs Stahlseiten, gerade gut genug, um durch stundenlange Fingerübungen eine Hornhaut auf den Fingerkuppen herauszubilden. Ich schaute mir bei Freunden Akkorde ab, summte mir Melodien vor, die ich dann auf der Gitarre nachspielte. Schließlich wollte ich irgendwann „Hey Joe“ und „Locomotive Breath“ spielen können.

Mit dem Rock’n’Roll wurde es nichts. Also begann ich eigene Songs zu schreiben.

Nach und nach entstanden meine Lieder. Zaghaft, etwas verschämt und mit einiger Unsicherheit hier und da mal vorgetragen. Neubearbeitungen, Feinschliff, Fachleute um Urteile und Ratschläge bittend und schließlich der Wunsch, die Lieder auf einer CD festzuhalten.

Mit 60 schließlich ein Spätwerk als Newcomer. „Meine Lieder“ ist die CD betitelt. Handgemachte Folkmusik mit leichtem Anklang an Pop- und Rock (oder doch handgemachte Popmusik mit Anklang an Folkmusik?), „herausgeputzt“ durch die Mitarbeit von befreundeten Musikerinnen und Musikern. Musikerfreunde sagen: "Die CD bietet Songs mit „Körpertemperatur“. Reiseimpressionen, ein verregneter Urlaub, eine todkranke Frau im Hospiz, die Aufschneider von nebenan: Fender verdichtet alltägliche Szenen zu bewegenden poetischen Miniaturen. Und die Lieder klingen auch ohne Band, einfach nur mit der Gitarre begleitet, eingepasst in kleine Geschichten, Anekdoten oder ins Kirchenkabarett, mit dem der Wittener Künstler schon seit vielen Jahren unterwegs ist."

Um Voranmeldung wird gebeten unter 02933-909580

Eintritt frei

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

Öffnungszeiten

Montag bis Samstag

9.00 Uhr bis 13.00 Uhr
14.30 Uhr bis 18.00 Uhr

DIENSTAG & MITTWOCH RUHETAG

jeden 2. + 4. Freitag:
offener Freitag / Kultur

Sonntag

14.00 Uhr bis 18.00 Uhr

zusätzlich jeden 2. + 4. Sonntag

10.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Kultur am Freitag

Jeden 2. und 4. Freitag "Kultur am Freitag". Sie genießen bei einem Glas Wein oder ähnlichem einen schönen Abend.


Kulturelle Angebote jeglicher Art runden das ein oder andere mal den Abend ab.

Facebook, Links & mehr!

  facebook

Suppen und Gemüsekuchen

Jetzt wieder unsere leckeren Suppen und Gemüsekuchen. Wechselndes Angebot!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.